Startseite arrow Programm arrow Curricula arrow Systemische Organisationsentwicklung und Changemanagement
Startseite
Das Institut
Programm
Netzwerk
Themen
Professional Group
International
Events
Download
Bücher
Systemische Organisationsentwicklung und Changemanagement PDF Drucken E-Mail

Systemische Organisationsentwicklung und Changemanagement

Dieses Curriculum richtet sich gezielt an Professionelle, die als Berater, Coaches, Organisations-, Personal- und Kulturentwickler, Changemanager oder als Projekt- und Führungsverantwortliche gefordert sind, Veränderungen alltäglich oder als strategische Organisationsentwicklungsprojekte mit zu gestalten.
Im Mittelpunkt steht die Frage, wie unternehmerische Verantwortung in der Organisation wahrgenommen werden und zusammenwirken kann. Wie können strategische Vorgaben sinnvoll entwickelt und von kompetenten Gestaltern eigenständig im Alltag umgesetzt werden? Welche Voraussetzungen, Haltungen und Kompetenzen sind dafür notwendig?

TeilnehmerInnen entwickeln in diesem Curriculum einerseits ihre Professionalität aus systemischer Perspektive. Andererseits setzen sie sich gründlich und praxisorientiert mit der Steuerung von Veränderungs- und Organisationsentwicklungsprozessen aus verschiedenen Rollen und Zuständigkeiten auseinander. Entscheidend sind dafür neben Konzepten und Methoden die Gestaltung einer Organisationskultur, in der Menschen kreativ, verantwortlich, engagiert und mit „Herzblut“ zusammenarbeiten, in der engagiert agiert und aus Fehlern gelernt werden darf.

oe-pe-grafik2.gif

Nutzen für die entsendende Organisation
Die Weiterbildung ist interdisziplinär und pluralistisch in den methodischen Ansätzen aufgebaut. So können Menschen mit ganz verschiedenen Berufs- und Tätigkeitsschwerpunkten so qualifiziert werden, dass sie danach besser zusammenarbeiten. Nachfolgende Qualifizierungen weiterer Mitarbeiter fügen sich problemlos in die entstandene Veränderungskultur ein.

Die Begleitung der eingebrachten Veränderungsprojekte und die Vernetzung zu langjährigen kollegialen Beziehungen kommt direkt den Unternehmen zu Gute. Erfahrungsgemäß vernetzen sich „Wieslocher“ innerhalb ihrer Organisation zu Kompetenzzentren und geben ihr erworbenes know how weiter.

 

Systemische Organisationsentwicklung und Changemanagement I

Um welche Fragen geht es?  

oe-pe-grafik1.gifWie kann der Einzelne, kann die Organisation urteilsfähig werden und sinnvolle Projekte von abgehobenen, unwirtschaftlichen oder von den von Stakeholdern nicht annehmbaren unterscheiden? Welche Rolle spielen dabei strategische Dialoge und die Passung zwischen den beteiligten Menschen, den eingeschlagenen Wegen und die Beziehungsgestaltung nach Innen und Außen?
Wie können Konzepte, Maßnahmen und Projekte der Personal- und Organisationsentwicklung dabei zusammenwirken?
Wie kann eine Kultur der Veränderung und nachhaltigen Organisationsentwicklung initiiert werden? Wie und durch wen können Veränderungsvorhaben zu sinnvollen „Drehbüchern“ zusammenzufügen und vor Ort konkret in Szene gesetzt werden. Wer muss dazu überzeugt werden?

Konzepte und Projektbeispiele werden vorgestellt und eigene Anwendungen geübt. Außerdem werden Strategie- und Praxisfragen in kollegialer Beratung und im Plenum erörtert.

Das professionelle Repertoire wird so ausgebaut, daß gerade in komplexen Situationen Übersichtlichkeit und Handlungsfähigkeit hergestellt und ein intuitives Zusammenspiel der verschiedensten Persönlichkeiten und Fachperspektiven gestaltet werden kann.

Themen und Perspektiven
Termine Wiesloch

Termin München